Chef-Sparring

"Alles was zu erfinden ist wurde bereits erfunden. Wir sollten deshalb die Patentämter schließen."

Das sagte der Chef des amerikanischen Patentamts im Jahre 1899. Hätte er noch ein bisschen gewartet, er wäre überrascht worden.

Welche Veränderungen und Überraschungen auf Unternehmen, auf Unternehmer und Führungskräfte in der Zukunft noch warten ist häufig vorhersehbar, wenn sichtbare Entwicklungen klar analysiert und ohne „Betriebsblindheit" betrachtet werden. Die permanenten Veränderungsprozesse erzeugen oft Angstgefühle, vor allem wegen der steigenden Änderungsgeschwindigkeit, die viele heute überfordert. Die Folge sind Blockaden, die den erforderlichen Veränderungen im Weg stehen. In der Praxis werden die Beharrungskräfte der Beteiligten meist unterschätzt. Änderungen stoßen dann häufig auf "unerwarteten" Widerstand. Dabei lassen sich die Reaktionen der Betroffenen sehr gut vorhersehen.

Chef-Sparring

Kein Boxer oder Kampfsportler würde sich ohne vorheriges Üben mit einem Sparringspartner in den Ring wagen, denn er möchte alle vorhersehbaren gegnerischen Aktionen vor dem Kampf durchspielen und seine Taktik austesten.


Den meisten Führungskräften fehlt dieser Sparringspartner.

Egal ob Sie sich als angestellter Manager oder als Inhaber der eigenen Firma um die Zukunft und das Wohlergehen Ihres Unternehmens kümmern, wem Ihrer Mitarbeiter oder Kollegen könnten Sie mit Ihren Fragen, Problemen oder gar Ängsten entgegentreten – ohne Imageverlust?

Und wenn Sie als Inhaber einer "Ich-AG" operieren, dann stehen Sie ohnehin meist alleine mit Ihren Fragen oder Bedenken.

Hier stelle ich mich gerne als Sparringspartner auf Augenhöhe zur Verfügung.

Einige der Themen, die bisher vertraulich mit Führungskräften diskutiert wurden:

  • Konflikte im Unternehmen (mit Mitarbeitern, Betriebsrat, Kollegen und Inhabern)
  • Mitarbeiter-Motivation, Anreize, Belohnungssysteme
  • Umstrukturierungen und Verlagerungen
  • Personalfragen, Personalwechsel
  • Aus- oder Abbau von Geschäftsfeldern
  • Trends, Branchenentwicklungen
  • Das eigene Führungsverständnis, die eigenen Karrierepläne
  • Die Entwicklung und Prüfung von neuen Ideen
  • Und die oft verdrängte Frage: wie läuft mein Unternehmen weiter, wenn ich durch Krankheit verhindert sein sollte?

Die Sparrings-Termine lassen sich flexibel gestalten, zum Beispiel auch am Abend, an Wochenenden – oder bei einer erholsamen Wanderung.

Nach einem ersten Kennenlernen kann das Chef-Sparring auch telefonisch gebucht werden.

Bereiten Sie sich professionell auf die nächste Zukunft vor.

Nehmen Sie Kontakt auf für ein Angebot.

Nach oben